Unser Anfang

Candreja-1941970 wurde das blühende Kieswerk Val Casti in Sagogn aus Gründen der Archäologie geschlossen. Deshalb machten sich einige innovative Unternehmen aus der Transport- und Baubranche daran, neue Möglichkeiten zur Aufbereitung von Sand und Kies zu erschliessen. So wurde 1970 die Firma Kieswerk Schluein AG mit Sitz in Schluein gegründet. Zum Betriebsleiter der Kieswerk Schluein AG wurde Christian Candreja ernannt.

Den Beteiligten war es sehr wichtig, dem Materialbedarf der Surselva mit Blick auf die Bedürfnisse sowohl der privaten Bauherren wie auch der öffentlichen Hand Rechnung zu tragen. Denn auf dieses Material war man damals und ist man auch noch heute für den Weg- und Strassenbau in hohem Mass angewiesen.

Mit den Konzessionsverträgen von Juni 1970 zwischen der politischen Gemeinde Schluein einerseits und der Kieswerk Schluein AG sowie der Beton AG Sagogn andererseits erhielt der Betrieb die offizielle Erlaubnis, längerfristig und exklusiv Material aus dem Konzessionsgebiet abzubauen.

Das Betonwerk

Die Geschichte der Kieswerk Schluein AG ist eng mit derjenigen der Betonwerk Schluein AG verknüpft. Auch die Betonherstellung in Sagogn musste eingestellt und disloziert werden. So war es naheliegend und sinnvoll, die neue, moderne Betonanlage im Jahre 1970 in unmittelbarer Nähe des Kieswerkes in Schluein zu platzieren.

Kies und Beton Schluein AG

Im Jahre 2001 fusionierten die Kieswerk Schluein AG und die Betonwerk Schluein AG zur heutigen Kies und Beton Schluein AG. Schlanke Betriebsstrukturen sowie effizientere Betriebsabläufe wirkten sich auch für unsere treue Kundschaft positiv aus.